Die fünf schönsten Touren für einen Radurlaub in Deutschland

28 June, 2022

Cloppenburg, 28.06.2022. Egal ob am Meer, in den Bergen oder am Fluss entlang: Deutschland hat viele verschiedene Landschaften für traumhafte Radtouren zu bieten. Wir von Lease a Bike haben die fünf schönsten Touren Deutschlands zusammengestellt, die Sie im Urlaub mit ihrem Dienstrad erkunden können.


Weser-Radweg

Der Weser-Radweg ist einer der beliebtesten Radwege Deutschlands – und das zurecht. Die Route führt entlang der Nord-Süd-Achse und geht vom Weserbergland über die Wesermarsch bis hin zur Nordsee und endet in Cuxhaven. Dabei kann nicht nur die Landschaft genossen, sondern auch verschiedene Altstädte oder Burgen besichtigt werden. Insgesamt umfasst der Radweg über 500km, die in verschiedene Etappen eingeteilt werden können. Wer die gesamte Strecke fahren möchte, startet in der romantischen Altstadt von Hann. Münden und folgt dann der Weser entlang der ausgeschilderten Wege und durchquert so viele verschiedene Naturschutzgebiete. Auf der Reise können Stopps in Städten wie Hameln, Bad Oeynhausen oder Bremen eingelegt werden. Durch die größtenteils befestigten Wege ist die Route bei jedem Wetter gut und sicher befahrbar, sodass die Tour von Frühling bis Herbst gefahren werden kann. So können Sie jederzeit Norddeutschland mit ihrem Dienstrad erkunden. 


Ostseeküsten-Radweg

Der Ostseeküsten-Radweg führt von Flensburg in Schleswig-Holstein bis nach Usedom in Mecklenburg-Vorpommern und bietet so eine großartige Gelegenheit die deutsche Ostseeküste mit Ihrem Dienstrad zu erkunden. Dabei kann man auf der gesamten Tour die Meeresluft genießen, da die Route immer entlang der Küste führt und sogar Abstecher auf die Inseln Fehmarn, Rügen und Usedom beinhaltet. Die insgesamt 1.100 Kilometer lange Route verläuft ca. 430km in Schleswig-Holstein und etwa 670km durch Mecklenburg-Vorpommern, sodass der Fernradweg entweder in vielen Etappen als Ganzes oder nur Teilabschnitte befahren werden können. Dabei führt die Route über größtenteils befestigte Wege und beinhaltet kaum Steigungen, sodass die Tour auch ohne E-Bike und mit der gesamten Familie gut zu bewältigen ist. Wer nicht nur die Landschaft, sondern auch die Kultur genießen möchte, kommt in den verschiedenen Museen und maritimen Sehenswürdigkeiten entlang der Route auf seine Kosten. Entdecken Sie diesen Sommer die Ostsee mit ihrem Dienstrad! 


Bodensee-Königssee-Radweg

Erkunden Sie den Süden Deutschlands mit einem herrlichen Blick auf die Berge und mit Abstechern zu den schönsten Seen Bayerns. Startpunkt der ca. 450 Kilometer langen Tour ist Lindau am Bodensee. Von dort aus geht es durch das Allgäu entlang der deutsch-österreichischen Grenze bis hin zum Ziel, dem Königssee. Auf dieser Route können Sie nicht nur das weltberühmte Schloss Neuschwanstein besuchen, sondern auch durch die gemütlichen Altstädte schlendern und eine Auszeit im Biergarten genießen. Und für die Abkühlung nach der Radtour ist auch gesorgt: viele Seen wie der Alpsee, der Tegernsee oder der Chiemsee befinden sich entlang der Strecke. Teile der Tour erfolgen auf historischen Marktstraßen, andere wiederum durch kleine Dörfer oder beliebten, traditionellen Städten wie Füssen oder Traunstein. Aufgrund der Höhenmeter, die bisweilen geschafft werden müssen, ist entweder etwas Kondition oder ein E-Bike gefragt, um die verschiedenen Etappen entlang der deutsch-österreichischen Grenze zu bewältigen. Wasser und Berge – der Bodensee-Königssee-Radweg bietet Ihnen beides.


Mosel-Radweg

Die Mosel zählt als Deutschlands bekanntestes Weinbaugebiet – nun können Sie diese Gegend auch auf dem Fahrrad erkunden! Auf 248 Kilometern führt der Radweg immer an der Mosel entlang durch die kleinen Täler, deren kleine Berge als Anbaugebiet für den Riesling genutzt werden. Der deutsche Teil der Strecke beginnt in Perl und führt unter anderem nach Trier und Traben-Trarbach und endet schließlich in Koblenz. Ohne nennenswerte Steigungen geht es vorbei an vielen Weinbergen und kleinen Nebenstraßen, die oft mit kleinen Weinstationen bestückt sind, an denen sie an Weinverkostungen teilnehmen können. Hier können Sie Genuss mit Radfahren verbinden. Gesäumt ist der Radweg von mittelalterlichen Burgen, gemütlichen Altstädten und sogar einem Wasserfall. In der alten Römerstadt Trier lässt sich auch das berühmte Welterbe, die Porta Nigra, bewundern. Der Großteil der Strecke führt über asphaltierte Radwege, sodass die Tour bei fast jeder Witterung gut mit dem Fahrrad zu bewältigen ist. Wein und Kultur mit dem Blick auf die Mosel – packen Sie ihr Dienstrad ein und fahren Sie los.


Fünf-Flüsse Radweg

Ein Fluss reicht Ihnen nicht? Wie wäre es dann mit fünf? Der Fünf-Flüsse-Radweg im Süden Deutschlands verbindet insgesamt fünf Flusstäler – namentlich Donau, Altmühl, Pegnitz, Vils und Naab. Gerade letztere sind absolute Geheimtipps und laden damit zum entspannten Radfahren abseits der Massen ein. Sie können entweder die gesamte Rundtour mit einer Länge von ca. 300km in mehreren Etappen fahren, oder sich einzelne Abschnitte aussuchen und diese in kleinen Tagestouren absolvieren. Als Start- und Endziel wird oftmals Regensburg empfohlen. Während der Tour können Sie verschiedene Burgen und Schlösser, wie beispielsweise die Kaiserburgen in Nürnberg und Lauf, eine Tropfsteinhöhle in Schulerloch und viele verschiedene Museen besichtigen. Diese Tour ist etwas sowohl für Neulinge im Radwandern, aber auch für die ganze Familie: sie beinhaltet kaum Steigungen und führt zum großen Teil über asphaltierte Nebenstraßen oder kleine Wege. Während in den Städten und an beliebten Teilabschnitten in der Nähe der Donau Ihnen etwas mehr Verkehr entgegenkommen kann, führt der größte Teil der Tour jedoch über sehr ruhige Straßen abseits des Lärms.


Teilen über Linkedin Facebook

Lesen Sie mehr

E-Bike warten leicht gemacht - Tipps für die Wartung Ihres Fahrrads
24 August, 2022
Lease a Bike macht die Bundesliga grün
9 June, 2022