Frauen mit sportlichen Fahrrädern
Zurück zur Übersicht

Dienstradleasing: Ein Schlüssel zu mehr Fahrradspaß im Alltag

News
Sonstiges
12 June 2024

Laut dem Fahrrad-Monitor 2023 des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr benutzt jede*r vierte Deutsche zwischen 14 und 69 Jahren selten oder nie das Fahrrad. Diese Statistik zeigt, dass trotz der zunehmenden Popularität des Fahrrads als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel noch viele Menschen Hürden sehen, um regelmäßig in die Pedale zu treten. Zu den Gründen gehören unter anderem das Wetter, die Notwendigkeit regelmäßiger Transporte mit dem Auto, zu weite Strecken, die Angst vor gefährlichen Situationen im Straßenverkehr und die körperliche Anstrengung. 

Wir möchten an dieser Stelle aufzeigen, wie Dienstradleasing helfen kann, diese Hemmnisse zu überwinden und die Nutzung des Fahrrads zu fördern.


Wetterbedingte Hindernisse

Einer der häufigsten Gründe, warum Menschen selten oder nie Fahrrad fahren, ist das Wetter. Regen, Schnee, Wind und Kälte machen das Radfahren für viele unattraktiv.

Beim Dienstradleasing haben die Nutzenden die Möglichkeit, hochwertige und wetterfeste Fahrräder zu leasen. Moderne E-Bikes und Pedelecs sind oft mit Schutzblechen, wetterfesten Reifen und leistungsstarken Beleuchtungssystemen ausgestattet, die das Fahren bei schlechtem Wetter sicherer und angenehmer machen. 

Zudem gibt es hochwertiges Zubehör wie wetterfeste Kleidung und Gepäcktaschen im Handel, wodurch das Radfahren auch bei ungünstigen Wetterbedingungen praktikabler und komfortabler ist.

Mann auf dem Fahrrad bei Regen
Frau mit Einkaufstüte und Fahrrad

Bedarf, regelmäßig das Auto für Transporte zu nutzen

Viele Menschen sind auf ihr Auto angewiesen, um häufig größere Einkäufe zu erledigen oder andere Transporte durchzuführen.

Leasingprogramme bieten die Option, Lastenräder zu wählen, die für den Transport von größeren Gegenständen ausgelegt sind. Lastenräder sind mit großen Gepäckträgern und stabilen Rahmen ausgestattet, die den Transport von Einkäufen, Kindern, Haustieren oder sogar Möbeln ermöglichen. Zudem werden diese Fahrräder oft elektrisch unterstützt, was das Fahren selbst mit schwerer Beladung erleichtert. 


Zu weite Strecken

Viele Menschen empfinden die Strecken, die sie täglich zurücklegen müssen, als zu weit, um sie mit dem Fahrrad zu bewältigen.

Hier kommt die Elektromobilität ins Spiel. E-Bikes und Pedelecs, die im Rahmen von Dienstradleasing angeboten werden, machen längere Strecken mühelos überwindbar. Mit der elektrischen Unterstützung können selbst untrainierte Fahrende längere Distanzen und Steigungen bewältigen, ohne dabei zu sehr ins Schwitzen zu geraten. Dies erweitert den Radius, in dem das Fahrrad als praktisches Verkehrsmittel genutzt werden kann, erheblich und macht das Radfahren für viele Menschen attraktiver.


Das Gefühl, im Straßenverkehr unsicher zu sein 

Viele Menschen fühlen sich im Straßenverkehr nicht sicher und empfinden das Radfahren als gefährlich, besonders in Städten mit hohem Verkehrsaufkommen.

Moderne Diensträder sind oft mit umfassenden Sicherheitsfeatures ausgestattet, darunter leistungsstarke Bremsen, helle Beleuchtungssysteme und stabilere Rahmen. Darüber hinaus fördert Dienstradleasing die Nutzung von Fahrrädern in Unternehmen, was den Ausbau der Infrastruktur fördert und langfristig zu verbesserten Fahrradwegen und sicheren Bedingungen führen kann. Arbeitgebende können zudem spezielle Schulungen und Sicherheitsworkshops anbieten, um ihre Mitarbeiter für das sichere Fahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren.


Körperliche Anstrengung

Viele Menschen empfinden Radfahren als zu anstrengend, besonders wenn sie nicht regelmäßig Sport treiben.

E-Bikes und Pedelecs sind hier die perfekte Lösung. Durch die elektrische Unterstützung kann die körperliche Anstrengung individuell reguliert werden. So können selbst Menschen, die sich sonst nicht viel bewegen, problemlos längere Strecken und Steigungen bewältigen. Dies senkt die Hemmschwelle und ermöglicht es, das Radfahren in den Alltag zu integrieren, ohne dabei an seine körperlichen Grenzen zu stoßen.

Mann transportiert Pakete mit dem Fahrrad

Wie Dienstradleasing die Fahrradnutzung fördert

Dienstradleasing bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die direkt auf die Bedürfnisse und Sorgen der potenziellen Nutzenden eingehen:


Kostenersparnis: Durch das Leasingmodell können Mitarbeitende hochwertige Fahrräder zu attraktiven Konditionen nutzen, ohne die hohen Anschaffungskosten tragen zu müssen. Dies macht es einfacher, sich für ein modernes, gut ausgestattetes Fahrrad zu entscheiden, das alle Anforderungen erfüllt. Darüber hinaus kann ein Dienstrad bis zu 40 % günstiger sein im Vergleich zum Kauf. Hier geht es zum Bike-Leasing Rechner von Lease a Bike.


Steuerliche Vorteile: Diensträder werden ähnlich wie Dienstwagen steuerlich begünstigt. Dies bedeutet, dass sowohl Arbeitgebende als auch Arbeitnehmende von steuerlichen Vorteilen profitieren können. Durch die Gehaltsumwandlung beim Dienstradleasing reduziert sich das zu versteuernde Bruttogehalt und somit auch die Sozialabgaben und Steuern. Dies macht das Leasing eines Fahrrads noch attraktiver und fördert die Bereitschaft, auf dieses umweltfreundliche Verkehrsmittel umzusteigen. 


Gesundheitsförderung: Regelmäßiges Radfahren hat nachweislich positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Durch Dienstradleasing werden Mitarbeitende ermutigt, mehr Fahrrad zu fahren, was zu einer Verbesserung der körperlichen Fitness und des allgemeinen Wohlbefindens führt. Dies kann auch die Krankheitstage im Unternehmen reduzieren und die Produktivität steigern.


Umweltfreundlichkeit: Durch die vermehrte Nutzung von Fahrrädern wird der CO2-Ausstoß reduziert. Dies trägt maßgeblich zum Klimaschutz bei und unterstützt die nachhaltigen Ziele vieler Unternehmen. Arbeitgebende können somit einen Beitrag zur Umwelt leisten und gleichzeitig ihre CSR (Corporate Social Responsibility) stärken.


Flexibilität und Mobilität: Mit einem Dienstrad sind Mitarbeitende flexibler und mobiler. Sie können Staus umgehen und schneller ans Ziel gelangen, besonders in urbanen Gebieten. Dies spart Zeit und reduziert den Stress, der oft mit dem Pendeln verbunden ist.


Dienstradleasing kann Hindernisse überwinden

Die Studie des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr zeigt deutlich, dass viele Menschen in Deutschland noch zögern, regelmäßig Fahrrad zu fahren. Dienstradleasing bietet jedoch eine effektive Lösung, um die genannten Hindernisse zu überwinden. Durch den Zugang zu hochwertigen, wetterfesten und sicherheitsoptimierten Fahrrädern können die negativen Aspekte des Radfahrens minimiert werden. Gleichzeitig profitieren Nutzende von den gesundheitlichen Vorteilen und den steuerlichen Anreizen.

Wenn Arbeitgebende und Arbeitnehmende die Möglichkeiten des Dienstradleasings erkennen und nutzen, kann nicht nur die individuelle Mobilität verbessert werden, sondern auch ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz und zur Gesundheitsförderung leisten. Durch gezielte Maßnahmen und die Förderung von Dienstradleasing können wir die Fahrradnutzung in Deutschland nachhaltig steigern und die Mobilität der Zukunft aktiv mitgestalten. Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Infopaket an.