Der Restwert beim Fahrrad Leasing

Sie planen am Ende der Fahrrad Leasing Zeit von 36 Monaten das Fahrrad zu erwerben und fragen sich zu Recht, "wie hoch ist der Restwert?"

Definition des Restwerts beim Fahrrad Leasing

Die Bezeichnung Restwert im Zusammenhang mit Fahrrad Leasing ist umgangssprachlich. Korrekt heißt es: Gebraucht-Kaufpreis für Mitarbeiter. Wir bleiben hier jedoch beim Restwert. Es gibt außerdem den sogenannten „marktüblichen Preis“. Dies kann mit Gebraucht-Wert übersetzt werden.

Der „Gebraucht-Wert“ ist nach 36 Monaten laut der Oberfinanzdirektion von Nordrhein-Westfalen seit Mai 2017 40 % des Neupreises. Die Differenz zwischen dem offiziellen „Gebraucht-Wert“ und dem tatsächlichen Kaufpreis muss der Arbeitnehmer als geldwerten Vorteil versteuern, so die Oberfinanzdirektion.

Keine Sorge. Das müssen Sie nicht. Hierfür gibt es von LEASE A BIKE eine für Sie viel attraktivere Lösung. LEASE A BIKE verkauft Ihnen das Fahrrad zu einem Leasing Restwert von 13 %. Den geldwerten Vorteil, der aus der Differenz zwischen 13 % und 40 % entsteht, versteuert LEASE A BIKE für Sie. Damit Sie das dem Finanzamt gegenüber auch nachweisen können, wird die Versteuerung des geldwerten Vorteils auf der Rechnung ausgewiesen.

Hintergrundwissen: Fahrrad Leasing Restwert

Aber wie geht das überhaupt? Was ist die rechtliche Grundlage, dass mit dem Restwert des Fahrrad Leasings so umgegangen werden kann.

Die Differenz zwischen den 13 % Restwert, den LEASE A BIKE erhebt und den 40 % „Gebraucht-Wert“, den das Finanzamt festsetzt, wird offiziell als Zuwendung bzw. Geschenk eingeordnet. Zuwendungen sind zum Beispiel auch Einladungen zum Geschäftsessen oder Weinkisten. Der Schenkende, in diesem Fall LEASE A BIKE, darf nach dem Einkommenssteuergesetz § 37b Absatz 1, die Steuern pauschal übernehmen. Denn als Beschenkter, möchte man ja nicht auf die Geschenke noch einen geldwerten Vorteil zahlen, sondern sich einfach über das Geschenk freuen. Dieser Absatz wird salopp als „Geschenkesteuer“ bezeichnet.

Gibt es Steuerrisiken mit dem Restwert?

Nein. Das Einkommensteuergesetz § 37b Absatz 1 regelt dies eindeutig. Und die Versteuerung wird auf Ihrer Rechnung ausgewiesen. Es entsteht für Sie keinerlei Steuerrisiko.

Wer wickelt den Restwert des Fahrrad Leasings ab?

Wenn Sie Ihr Fahrrad nach 36 Monaten kaufen wollen, teilen Sie das einfach Ihrem Händler mit. Er kümmert sich darum, dass Sie das Fahrrad von LEASE A BIKE kaufen können und übernimmt die gesamte Abwicklung. Die Rechnung erhalten Sie von ihm.