Wie funktioniert beim E-Bike-Leasing die Gehaltsumwandlung?

Beim E-Bike-Leasing per Gehaltsumwandlung zahlt der Arbeitgeber ähnlich wie beim Dienstwagen eine Leasingrate für den Mitarbeiter und zieht sie vor dem Versteuern von dessen Gehalt ab: Das Bruttogehalt wird also in Höhe der Leasingrate gekürzt. Das führt auch zu einer geringeren Lohnsteuer und Sozialversicherung.

Schon wieder ein neues Rad? Ja, diesmal ein E-Bike. Finanziert vom Chef und vom Finanzamt. "Wie?" fragt der erstaunte Nachbar. Ja, richtig gehört. Selbst hätte ich mir so ein teures Rad wohl nicht leisten können. Aber es wird ja Gott sei Dank in monatlichen Raten mit meinem Gehalt verrechnet. Eine E-Bike-Leasing Gehaltsumwandlung sozusagen.

Der Nachbar betrachtet das schicke E-Bike von allen Seiten und staunt über den "Deal". "Was muss ich tun, um auch an so ein tolles Rad zu kommen?" fragt er dann. Da solltest Du Deinen Chef mal ansprechen, lautet die prompte Antwort: "Im Rahmen der E-Bike-Leasing Gehaltsumwandlung sind auch größere Beträge, die ein Qualitäts-E-Bike nun mal kostet, kinderleicht zu wuppen."

Das lässt sich der nun neugierig gewordene Radfan nicht zweimal sagen und informiert sich genauer über die E-Bike-Leasing Gehaltsumwandlung, damit er beim Gespräch in seiner Firma bereits kundig ist. Er erfährt, dass die E-Bike-Leasing Gehaltsumwandlung für das Fahrrad eigentlich wie bei einem Dienstwagen läuft: Der Arbeitgeber bezahlt ähnlich die Leasingrate und zieht sie vor dem Versteuern vom Gehalt ab: Das Bruttogehalt wird also in Höhe der Leasingrate gekürzt. Das führt schließlich zu einer geringeren Lohnsteuer und Sozialversicherung, immerhin rund 20 Prozent.

Es geht auch ohne E-Bike-Leasing Gehaltsumwandlung

Manche Arbeitnehmer bekommen das Rad vom Chef auch ganz ohne Gehaltsabzug für die private Nutzung - zum Beispiel anstelle einer eigentlich fälligen Gehaltserhöhung. Nur den Betrag für den geldwerten Vorteil des Rades muss der Arbeitnehmer dann versteuern: also ein Prozent des Kaufpreises. Das wären dann zum Beispiel zehn Euro im Monat, wenn ein Bike 1000 Euro kostet. Auf den Tisch legen müsste der Radfahrer also je nach seinem Steuersatz etwa 1,40 bis 4,50 Euro monatlich.

Die E-Bike-Leasing Gehaltsumwandlung ist auch bei Barlohn möglich: Dann bekommt der Arbeitnehmer einen Teil seines Barlohnes als Sachlohn in Form eines Fahrrads, das er nutzen kann.

Eine weitere Möglichkeit ist die Zuzahlung: Der Arbeitnehmer zahlt einen monatlichen Betrag für das Fahrrad an den Arbeitgeber. Einen weiteren Teil steuert der Arbeitgeber hinzu.

Etwas abwegiger, aber durchaus interessant: Der Arbeitnehmer als mobile Litfaßsäule: Das Bike trägt Schriftzug und Logo der Firma und der Arbeitnehmer wirbt mit dem Rad für das Unternehmen. Dafür überlässt der Arbeitgeber ihm das Rad ohne Abzüge oder Zuzahlung. Nur den geldwerten Vorteil (Ein-Prozent-Regel) muss der Arbeitnehmer auch hier versteuern.

Manche Unternehmen schaffen einen ganzen Fuhrpark mit Rädern an, aus denen die Mitarbeiter dann auswählen können.

Mehrere Bikes per E-Bike-Leasing Gehaltsumwandlung möglich

Was viele nicht wissen: Zusätzlich zum Dienstauto kann der Arbeitnehmer auch ein Fahrrad oder gleich mehrere bekommen. Alle können ausschließlich privat genutzt werden.

Ein wesentlicher Vorteil gegenüber der Gehaltsumwandlung beim Dienstwagen

Es spielt also beim E-Bike-Leasing mit Gehaltsumwandlung ebenso wie beim Dienstwagen keine Rolle, wie häufig das Vehikel tatsächlich dienstlich genutzt wird. Beim Fahrrad gibt es sogar noch einen Vorteil gegenüber dem Dienstwagen: Denn beim PKW muss zusätzlich der Weg zur Arbeit als geldwerter Vorteil in Höhe von 0,03 Prozent des Listenpreises pro Kilometer versteuert werden. Für Fahrräder gilt das nicht. Trotzdem können die Fahrten zur Arbeit als Werbungskosten in Höhe der Entfernungspauschale abgezogen werden.

Die E-Bike-Leasing Gehaltsumwandlung ist also für viele Arbeitnehmer ein unkomplizierter Weg, um an ein hochwertiges Traumrad zu kommen, mit dem sie vielleicht immer schon geliebäugelt haben. Und: Der Arbeitnehmer muss sich um fast nichts kümmern. Eine entspanntere Möglichkeit, wirklich sorgenfrei Rad zu fahren, gibt es eigentlich gar nicht. Das erklärt den enormen Boom beim E-Bike-Leasing per Gehaltsumwandlung. Immer mehr Arbeitnehmer satteln um - und fahren gut damit.

Sie interessieren sich für die Leasingkosten? Hier geht es zum Rechner.